Entdecken Sie Schloss Türnich

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Entdecken Sie das einzige noch vollständig erhaltene Barockschloss im Rheinland direkt vor den Toren Kölns mit seiner geschichtenreichen Vergangenheit, lebendigen Gegenwart und großen Lust auf Zukunft.

Auch von Aachen, Bonn oder Düsseldorf lohnt sich der Weg nach Schloss Türnich in Kerpen. Bei uns können Sie inmitten der Natur einen Tag entspannen, das Schlossensemble mit seinen vielen Besonderheiten erleben und im Schlosshof die Köstlichkeiten unseres bio-zertifizierten Cafés genießen.

Bis bald, ihr Team von Schloss Türnich

Die aktuellen Schloss-Nachrichten:

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag & Feiertag (11.00 - 18.00 Uhr)

Seit Ende Mai öffnen wir wieder unser Bio-Café. Mit viel Platz in unserer Außengastronomie, einer kleinen Speisekarte und mit Blick auf Herrenhaus und Schlossteich erwartet Sie unser Team ab sofort wieder samstags, sonntags und auch feiertags von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln. Für mehr Infos bitte auf "weiterlesen" klicken!

Im Rahmen des ReLaWi-LAB Projektes ist die erste Demonstrationsfläche für regenerativen Obstbau im Rheinischen Revier gepflanzt worden. Das wollen wir zum Anlass nehmen, beim ersten Agroforst-Tag auf Schloss Türnich am Freitag, 18. Juni 2021, gemeinsam wichtige Aspekte der Übertragbarkeit in die Obstbau-Praxis, z.B. Wirtschaftlichkeit und Machbarkeit, zu erörtern. Dazu werden wir nach einer Vorstellung des Projektes, zwei kurzen Impulsvorträgen und einem Rundgang über die Fläche in kleinen Workshopgruppen konkrete Maßnahmen und Ziele zur Implementierung in die Praxis erarbeiten. Ziel des Tages ist es, zu inspirieren, Ideen für den eigenen Betrieb, die eigene Tätigkeit mit nach Hause zu nehmen und zu motivieren, diese in die Praxis umzusetzen.

Die Teilnahme ist digital oder Vor-Ort möglich. Aufgrund der Corona-Schutzverordnung und dem darauf basierenden Hygienekonzept sind die Vor-Ort Teilnahme Plätze begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich!

In Kooperation mit dem Geographischen Institut der Universität zu Köln erfolgte Ende April 2021 eine umfangreiche Bodenprobennahme auf der neu angelegten Agroforstfläche.

Mit einer ‚Rammkernsonde‘ wurden Bodenproben bis in 1 Meter Tiefe genommen. Die Proben werden anschließend im Labor analysiert.

Zudem wurden Bodenprofilgrabungen durchgeführt. Mit diesen wurde das Bodenprofil analysiert. Weiter ermöglichten die Profilgrabungen die Probenahmen für die Bestimmung der Raumdichte des Bodens.

Mitte April wurde die erste Agroforstparzelle auf Schloss Türnich gepflanzt. Auf knapp zwei Hektar finden über 3.500  Bäume und Sträucher, darunter 70 verschiedene Sorten von über 25 verschiedenen Arten eine neue Heimat. Mit dabei sind  Arten, die bisher wenig bis gar nicht in dieser Region angebaut werden, wie Feigen, Kaki, Nashi-Birnen, Pawpaw und eher unbekannte, aber in ihrer Nutzungsvielfalt beachtliche Arten wie Ölweiden und Honeyberries. Die Pflanzung erfolgt zur wissenschaftlichen Untersuchung blockweise, um so verschiedene Maßnahmen miteinander vergleichen und auswerten zu können. Der Aufbau dieser Versuchsparzelle wird gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen der Förderrichtlinie Unternehmen Revier. Mit dem Projekt der Demonstrationsparzelle geht der traditionsreiche Obstpark Schloss Türnich einen weiteren Schritt in Richtung enkeltaugliche Zukunft.

Ab sofort können Besucher tagsüber an den WOCHENENDEN und FEIERTAGEN für die Dauer ihres Aufenthalts auf der Schlossinsel oder im Park den neuen Parkplatz auf dem Mühlenhof kostenlos nutzen. Der Parkplatz befindet sich am Ende der Nussbaumallee Richtung Erft auf der linken Seite.

Achtung: Unberechtigt geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt!

An der Stelle eines Vorgängerbaues ließen die Herren von Rolshausen von 1757 bis 1766 ein stattliches Herrenhaus errichten. Den zweigeschossigen Bau und den vorgelagerten Wirtschaftshof auf hufeisenförmigem Grundriss umgeben ein doppeltes Grabensystem und der Park. Das schwer geschädigte Schloss gehört seit 2002 zu den über 500 Projekten, die die private DSD dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte. Für die Restaurierung der Terrasse von Schloss Türnich stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank zahlreicher Spenden sowie der Lotterie GlücksSpirale 100.000 Euro zur Verfügung.

Leider hat unser Café aufgrund der aktuellen Corona-Lage aktuell geschlossen.

Das Fenster unseres Hofcafés öffnen wir bald wieder und bieten unsere leckeren To go-Speisen zum Mitnehmen an.

Infos folgen in Kürze.

Das Café-Team wünscht ein gutes Neues Jahr! Bleiben Sie gesund - wir sehen uns wieder!

Unterstützen Sie Schloss Türnich

Sie möchten einen Beitrag zum Projekt Schloss Türnich leisten? Zur Unterstützung der gemeinnützigen Kultur- und Naturstiftung Schloss Türnich gibt es sowohl die Möglichkeit für Zustiftungen als auch für Spenden. Ganz einfach per Paypal an foerder@schloss-tuernich.de oder klicken Sie hier

 

Was es alles zu entdecken gibt:

Erleben Sie Schloss Türnich aus der Luft.
Sehen Sie die einzigartigen Bilder aus der Vogelperspektive: einfach nur schön!

Erkunden Sie das einzige noch erhaltene Barock-Schloss im Rheinland mit
Herrenhaus und Schlosskapelle.

Flanieren Sie im preisgekrönten Schlosspark und erfreuen Sie sich beim Spaziergang an der Lindenallee. Wenn Sie gerne mehr zur Geschichte des Ortes erfahren möchten, bietet sich eine der Führungen an.

Genießen Sie im Café Schloss Türnich eine gute Zeit mit 100%-Bio-Köstlichkeiten.

Nutzen Sie unsere Location und unser Ambiente für Ihre Veranstaltungen und Projekte - vom Privatfest, über Konferenzen bis zum Foto- und Filmset.

Bleiben Sie uns freundlich verbunden und kommen einfach wieder einmal vorbei!